Wut.

Momentan ist das Glückskind wieder in einer, wie sagt man so schön, wenn man nicht „Trotzphase“ sagen will, „Autonomiephase“. Das Wort klingt mir eigentlich so sehr nach Akademikerichweißüberallesbescheidundfindeintellektuellklingendewortefürmeinwissen, aber es trifft es ziemlich gut. Viel besser als „Trotzphase“. Damit unterstellt...

Lügen.

Wir erwarten von unseren Mitmenschen, dass sie ehrlich zu uns sind; dass sie uns die Wahrheit sagen. Insbesondere bei unserem Partner, unseren Kindern und Freunden sind wir enttäuscht, wenn diese das nicht tun; wenn sie uns anlügen oder etwas verschweigen....

Tricksen.

Im letzten Posting habe ich darüber gesprochen, dass Lob eine Form der Manipulation sein kann. Und das viele sich dessen auch voll bewusst sind. Andere dagegen nicht. Wenn man sie darauf hinweist, dass Lob genutzt wird, um zu manipulieren, sehen...

Lob.

Als ich mich mit dem Thema „Windelfrei“ beschäftigt habe, stieß ich ziemlich schnell auf die Aussage, man solle Kinder nicht dafür loben, wenn sie Pipi oder mehr gemacht haben. Und natürlich auch nicht tadeln, wenn etwas daneben geht. Hier geht...

Kindergarten.

  Ich sitze gerade wartend im Essensraum des Kindergartens. Das Glückskind ist jetzt schon seit zehn Minuten allein in seinem Nestraum. Also mit den anderen Kindern und seiner Erzieherin. Es ist schon die dritte Trennung. Bisher hat er es gar...

ein Jahr.

Als das Glückskind ein paar Wochen alt war, wurde ich gefragt, wie es denn sei, nicht mehr alleine zu sein, immer zu zweit. Ich verstand die Frage nicht. Irgendwie hatte ich mir darüber keinerlei Gedanken gemacht. Und auch als mir...