Eemiil, das kannst du doch noch nicht.

IMG_1097

Vor ein paar Wochen waren das Glückskind und ich gemeinsam mit einer Freundin und deren Tochter in einem Elterncafé. Im Herbst und Winter sucht man ja doch auch öfter Orte auf, an denen die Kinder keine roten Nasen und eisige Finger bekommen. Dieses Café hatte eine ziemlich große Spielfläche. Dabei ein Bällebad, in das eine Rutsche führte. Es war noch recht leer. Außer unseren Mäusen (11 und 15 Monate) waren ein etwa 2,5 jähriger und ein einjähriger Junge dort. Letzterer war allerdings deutlich größer als der durchschnittliche männliche Vertreter seiner Gattung in diesem Alter. In einem Gespräch mit seiner Mutter kam denn auch raus, dass er schon bei der Geburt 60cm groß war. Den Kopfumfang hatte sie verdrängt vergessen. Diese Information ist für die folgende Geschichte irrelevant. Sie hat mich jedoch so sehr schockiert, dass ich sie unmöglich auslassen konnte. Nun denn, auf zum eigentlichen Thema des Posts. Continue reading “Eemiil, das kannst du doch noch nicht.” »

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailGoogle BookmarksBlogger PostGoogle+

Eltern auf Bäumen.

Ich hab leider vergessen, wo ich es gelesen habe. Aber irgendjemand hat letztens das Statement in Frage gestellt, Eltern müssten mit ihren Kinder auf Bäume klettern können. Wenn man das nicht mehr von sich erwarten könne, sollte man gleich gar keine Kinder bekommen. Wie gesagt, es wurde in Frage gestellt. Leider kann ich mich überhaupt nicht an den weiteren Inhalt des Beitrags erinnern. Dennoch denke ich seit Tagen über diese Feststellung nach und will deshalb dazu schreiben. Continue reading “Eltern auf Bäumen.” »

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailGoogle BookmarksBlogger PostGoogle+

Toleranz.

wpid-wp-1410516280607.jpegDas Thema Erziehung ist so vielschichtig, individuell und so voller Möglichkeiten, dass es quasi unmöglich ist mit einer Person in allen Punkten einer Meinung zu sein. Was aber macht man, wenn jemand, mit dem man sich unheimlich gut versteht und in vielen Punkten voll auf einer Welle tickt, plötzlich etwas tut, dass man für ein absolutes NOGO hält?

Continue reading “Toleranz.” »

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailGoogle BookmarksBlogger PostGoogle+

Pommesladen.

wpid-2014-09-10-09.51.58.jpg.jpegAuf Spielplätzen erlebt man ja manchmal Sachen…

Am Glückskind Geburtstag waren wir auf einem Spielplatz in einem großen Berliner Zoo, dem Berliner Zoo um genau zu sein. Dort kamen wir in den Genuss eines Gespräches anderer Eltern. Man kommt ja nicht umhin bei sowas mitzuhören. Hier ein kurzer Auszug. Leider, oder zum Glück?, haben wir nicht alles mitbekommen. Continue reading “Pommesladen.” »

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailGoogle BookmarksBlogger PostGoogle+

Kindergarten.

 

wpid-2014-09-09-09.37.20.jpg.jpegIch sitze gerade wartend im Essensraum des Kindergartens. Das Glückskind ist jetzt schon seit zehn Minuten allein in seinem Nestraum. Also mit den anderen Kindern und seiner Erzieherin. Es ist schon die dritte Trennung.
Bisher hat er es gar nicht bemerkt. Aber ich muss nun noch eine halbe Stunde totschlagen und deshalb tobe ich mich jetzt hier etwas aus. Continue reading “Kindergarten.” »

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailGoogle BookmarksBlogger PostGoogle+

ein Jahr.

ein-jahr

Als das Glückskind ein paar Wochen alt war, wurde ich gefragt, wie es denn sei, nicht mehr alleine zu sein, immer zu zweit. Ich verstand die Frage nicht. Irgendwie hatte ich mir darüber keinerlei Gedanken gemacht. Und auch als mir die Frage gestellt wurde, konnte ich damit nichts anfangen. Einerseits war ich ja bereits ein Dreivierteljahr nicht allein gewesen. Klar, wenn das Baby dann da ist, ist es nochmal etwas ganz anderes. Aber die Schwangerschaft ist irgendwie ein erster Schritt. Man muss noch mehr auf sich achten, muss einige Gewohnheiten erstmal ablegen (auf dem Bauch schlafen zum Beispiel) und nach ein paar Monaten macht sich das Baby ja auch im Bauch bemerkbar. Irgendwie ist man also schon vor der Geburt nicht mehr allein.

Continue reading “ein Jahr.” »

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailGoogle BookmarksBlogger PostGoogle+

OMG. es ist August.

Wie ist das passiert? Auf den letzten August musste ich so lange warten und dieser kam jetzt irgendwie extrem plötzlich. Zur Erklärung: Im August letzten Jahres wurde das Glückskind geboren. Ein ganz besonderer Monat also. Und jetzt soll er in ein paar Tagen ein Jahr alt werden?  Das erscheint mir unvorstellbar. Dann ist er kein Baby mehr? Ein Kleinkind? Und überhaupt. Ein ganzes Jahr? Ich kann mich kaum erinnern, daß jemals ein Jahr so schnell vergangen ist. Und ich kann mich kaum erinnern, dass jemals in einem Jahr soviel passiert ist, ohne dass tatsächlich etwas geschehen ist.

Continue reading “OMG. es ist August.” »

FacebookTwitterPinterestWhatsAppEmailGoogle BookmarksBlogger PostGoogle+